Der Countdown läuft
In 100 Tagen feiert das Cora Cora Maldives Resort im Raa Atoll große Eröffnung

Land: Malediven

Der Countdown läuft
Titelbild: © Cora Cora Maldives Resort / Fame Creative Lab
Bildbeschreibung: Acquapazza - Italian Restaurant & Beach Club
Ab dem 1. Oktober 2021 – in genau 100 Tagen – können die ersten Gäste im Cora Cora Maldives Resort ihren Alltag für kurze Zeit vergessen und Momente totaler Freiheit mitten im Indischen Ozean genießen. Das Resort ist eine der wohl aufsehenerregendsten Eröffnungen des Jahres auf den Malediven. Hier treffen unzählige paradiesische Attribute auf Wohlfühlatmosphäre und entspannten Luxus. Das gesamte Team rund um Direktor Martin Van Der Reijden blickt der Eröffnung im Oktober mit großer Vorfreude entgegen: „Alle Arbeiten und Baumaßnahmen verlaufen nach Plan und unsere Vision wird von Tag zu Tag immer mehr mit Leben gefüllt. Noch 100 Tage bis zur großen Eröffnung – das bedeutet mindestens 100 gute Gründe, wieso wir diesem Tag besonders entgegenfiebern!“


1. Das Cora Cora Maldives Resort befindet sich auf der idyllischen Insel Raa Maamigili. Hier erwartet die Urlauber ein 5-Sterne-Luxus-Resort der Extraklasse, das seine Gäste in eine Welt voller individueller und unvergesslicher Erlebnisse und absoluter Entspannung einlädt. Ganz nach dem Motto „It’s freedom time – Zeit für Freiheit“ ist hier alles erlaubt, was gefällt.

2. Besonders paradiesisch: Das Resort liegt an einer natürlichen Lagune. Üppige Vegetation und hohe Kokospalmen untermalen die tropische Atmosphäre. Beindruckend sind auch die knapp 60 verschieden Pflanzenarten, die auf der Insel beheimatet sind. Frangipani, Rosen, Hibiskus und Anthurien sind nur einige der farbenfrohen Gewächse, die absolutes Urlaubsfeeling aufkommen lassen. Auch die pinke Rose, die maledivische Nationalblume, blüht auf der Insel Raa Maamigili in voller Pracht.

3. Ein weiteres Highlight ist das hauseigene Korallenriff, das sich über 100 Hektar erstreckt und komplett unberührt ist. Das natürliche Aquarium bietet Heimat für unzählige bunte Fische und Schildkröten, die aus nächster Nähe bestaunt werden können. Der einprägsame Name des Resorts – „Cora Cora“ – ist von diesem spektakulären Hausriff abgeleitet.

4. Das Resort besteht aus 100 Villen und Suiten, die gemütlich und heimelig eingerichtet sind. Die warmen Farben der Fliesen, moderne Dekoration und eindrucksvolle Kunstwerke verwandeln das Cora Cora Maldives Resort in ein wahres „home away from home“. Familien sind hier besonders willkommen und haben die Möglichkeit optional Zweitbettzimmer zu buchen.

5. Für absolute Freiheit sorgt auch der Gourmet Meal Plan® des Resorts. Das Premium All Inclusive Angebot beinhaltet alle Speisen und sämtliche Getränke sowie Ausflüge und Aktivitäten. Gäste müssen sich also über keine weiteren Kosten Gedanken machen und können nach Lust und Laune schlemmen und genießen. Wie wäre es mit „Geang Kati Puu Mhee Hoon”, einem schmackhaften Curry aus Krabbenfleisch, das auf Vermicelli-Nudeln garniert wird? Oder einem typisch maledivischen Gericht namens „Kandu Kukulhu Riha“, das mit Gelbflossen-Thunfischfilet zubereitet wird. Im italienischen Restaurant Acquapazza® wird die Pizza ganz traditionell im Steinofen gebacken und schmeckt daher besonders aromatisch.

6. Auch die Getränke sind im Gourmet Meal Plan® enthalten und sorgen für besondere Erfrischungsmomente. Abkühlung nach einem langen Strandtag verschafft beispielsweise der „Popsicle Punch“. Nichts schreit mehr nach Sommer als ein Eis am Stiel anstelle von Eiswürfeln in einer erfrischenden Mango-Erdbeer-Limonade. Und wenn es doch etwas ausgefallener sein darf, dann empfiehlt der kulinarische Direktor Umberto Piccolini den „Rosemary Fig Teien Whisky Sour“. Hier trifft japanischer Whiskey auf Eiweiß, Feigensirup, frischen Zitronensaft und einen Zweig Rosmarin. Cheers!

7. Die unzähligen Aktivitäten und Freizeitmöglichkeiten bilden das Herzstück des Cora Cora Maldives Resort. Einzigartig auf der gesamten Insel ist auch das Ethnografische Museum Raa Maamigili. Knapp 400 Artefakte erzählen die weniger bekannte Vorgeschichte der Malediven. Die Galerie des Museums ist die einzige lizenzierte Galerie außerhalb der Hauptstadt Malé.

8. Auch zu Wasser sorgen zahlreiche Aktivitäten für Glücksgefühle bei unternehmungslustigen Gästen. Im Resort-eigenen Wassersportzentrum kommt so schnell keine Langweile auf. Egal ob Tauchen, Schnorcheln oder nicht-motorisierter Wassersport – hier ist für jeden eine passende Aktivität dabei, die sogar im Gourmet Meal Plan® enthalten ist. Bei einem Tauchausflug können fünf von insgesamt sieben Meeresschildkrötenarten bestaunt werden oder Walhaie, die größten Fische der Welt.

9. In Zukunft werden rund 250 erfahrene Mitarbeiter aus knapp 20 Ländern für das Wohl der Gäste sorgen. Maßgeschneiderter und individueller Service ist die Grundlage der Philosophie des Cora Cora Maldives Resort und wird besonders großgeschrieben. Mit ihren farbenfrohen Uniformen sorgen die Mitarbeiter für bunte Farbtupfer auf der gesamten Insel.

10. Buchungen im Cora Cora Maldives Resort können bei vielen Reiseveranstaltern vorgenommen werden wie beispielsweise bei FTI oder DER Touristik. Die Airlines Lufthansa und Condor bieten jeweils Direktflüge von Frankfurt in die Hauptstadt Malé an. Aktuell wird für die Einreise ein negativer PCR-Test benötigt, der nicht älter als 96 Stunden sein darf. Fast 50% der maledivischen Bevölkerung ist bereits vollständig geimpft. Die Sicherheit der Einheimischen und Touristen hat besondere Priorität – einer Reise in das Cora Cora Maldives Resort steht also nichts mehr im Weg!

Lust auf Meer? Viele weitere spannende Fakten und Highlights rund um das Cora Cora Maldives Resort sind hier zusammengefasst.


Das Cora Cora Maldives Raa Atoll ist seit dem 01. April 2021 buchbar.