Setouchi, Japan:
Japans Binnenseeregion kombiniert Outdoor-Aktivitäten mit traditioneller Kultur für eine unvergessliche Reise nach Japan

Land: Japan

Setouchi, Japan:
Titelbild: © Setouchi Reflection Trip
Auch wenn es zur Zeit noch nicht möglich ist, nach Japan zu reisen, ist es nie zu früh, Ihre nächste Reise zu planen. Die Setouchi-Region mit ihren 7 Präfekturen, die an das japanische Binnenmeer grenzen (Hyogo, Okayama, Hiroshima, Yamaguchi, Tokushima, Ehime und Kagawa), bietet sehr viele Aktivitäten, die Nervenkitzel und Erlebnisse der lokalen Kultur miteinander verbinden.









Das NESTA RESORT in Kobe (Hyogo)

Das NESTA RESORT in Kobe (Hyogo)


Dieser naturbezogene Abenteuerpark bietet mehr als 40 "Outdoor"-Aktivitäten und ist nur eine Stunde mit dem Zug von Osaka entfernt. Die beliebteste Aktivität ist der "Wild Buggy" mit seinen wilden Fahrten, die sich bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit erfreuen. Besonders populär sind auch Aktivitäten in der Luft, wie z.B. der "Sky Jungle", bei dem Sie wie ein Adler mit einer gigantischen Tyrolienne (Seilrutsche) über das Tal fliegen können. Nervenkitzel garantiert! Ruhigere Aktivitäten, wie das Kanufahren oder der Besuch der Onsen, stehen ebenfalls auf dem Programm. Es ist sogar möglich, im komfortablen Hotel des Komplexes zu übernachten oder Glamping auf japanische Art auszuprobieren! Das NESTA RESORT ist die ideale Adresse, um zwischen zwei Reiseetappen eine Pause in der Natur einzulegen.

Praktische Infos: Adresse/894-60, Taruho, Hosokawa-cho, Miki-shi, Hyogo
https://nesta.co.jp *nur auf Japanisch


Trekking am Mt. Misen auf der heiligen Insel Miyajima, Aki (Hiroshima)

Trekking am Mt. Misen auf der heiligen Insel Miyajima, Aki (Hiroshima)


Die Insel Miyajima ist weltweit berühmt für ihren versunkenen Tori- und den Itsukushima-Schrein, der heute zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Die meisten Touristen besuchen den Schrein und seine Umgebung, ohne jedoch den Rest der Insel zu erkunden. Der höchste Berg der Insel ist der Berg Misen. Er gilt als ein heiliger Ort seit der Mönch Kobo Daishi (Gründer der Shingon Buddhistischen Schule in Japan) dort im Jahre 806 eintraf, um hier fortan als Asket zu leben. Der Gipfel des Mount Misen besteht aus mehreren Tempeln und anderen heiligen Orten. Empfehlenswert ist eine Wanderung hinauf zu diesem Berg, der als von den Göttern gesegnet gilt. Der Aufstieg kann zu Fuß oder mit der Seilbahn erfolgen. Der Pfad, der zum Gipfel führt, bietet Ihnen einen herrlichen Blick auf den Wald und die Küste der Inseln im Seto Binnenmeer. Der Aufstieg führt am diskreten Daisho-in Tempel vorbei, der als Hüter einer ewigen Flamme, "die seit 1200 Jahren nicht mehr erloschen ist", gilt. Er ist ein beliebter Ort für junge japanische Paare, die, einer Legende zufolge, hier mit einem Gebet die Flamme ihrer Liebe für immer intakt halten können. Der Daisho-in Tempel wurde der Überlieferung nach von Kobo Daishi gegründet. Weitere Gebäude, die zum Tempel gehören, säumen den Weg zum Gipfel. Die Reikado-Halle beherbert die Ewige Flamme. Sie wurde von Kobo Daishi persönlich entzündet und ist seither nie erloschen. Mit ihr wurde auch die Friedensflamme im Friedenspark von Hiroshima entzündet.

Praktische Informationen: Adresse/Momijidani-koen, Miyajima-cho, Hatsukaichi-shi, Hiroshima
http://miyajima-ropeway.info/english/

Radfahren in Shimonoseki (Yamaguchi)

Radfahren in Shimonoseki (Yamaguchi)


Die Stadt Shimonoseki in der Präfektur Yamaguchi ist berühmt für die schöne Landschaft, die sie umgibt und zu der auch die nahe gelegene Insel Tsunoshima gehört. Jedes Jahr kommen viele Touristen hierher. Erwähnenswert sind auch die Schreine Fukutoku Inari und Motonosumi Inari, die mit ihren vielen Torii zu einem beliebten Spot für Fotografen in der Region geworden sind. Die Fahrradroute 191 verbindet in mehreren Etappen alle Sehenswürdigkeiten, die so bequem mit dem Fahrrad zu erkunden sind.


Versuchen Sie Ihr Glück beim Awa-Odori, dem ultimativen traditionellen japanischen Tanz! (Tokushima)

Versuchen Sie Ihr Glück beim Awa-Odori, dem ultimativen traditionellen japanischen Tanz! (Tokushima)


Die Insel Tokushima ist für ihr großes Volkstanzfest, das O-bon-Festival, "Awa Odori" (wörtlich: der Tanz der Narren) berühmt. Es findet jedes Jahr im August statt. Ein altes Tokushima-Sprichwort besagt: „Der Tänzer und auch der Zuschauer, wir sind beides Narren – warum also nicht tanzen?“ Das Awa-Odori ist ein kulturelles Großereignis in Japan, das normalerweise mehr als eine Million Menschen anzieht. An seinem Veranstaltungsort in Tokushima können Sie etwas über diesen traditionellen Tanz lernen und den Tänzern bei der Aufführung zusehen.

Praktische Informationen: https://awaodori-kaikan.jp/en/


Versuchen Sie sich in der Kampfkunst

Versuchen Sie sich in der Kampfkunst "Shorinji Kempo" in deren Heimatstadt, Tadotsu (Kagawa)


Japan ist Pflichtprogramm für Kampfkunstbegeisterte. Die Selbstverteidigungskunst "Shorinji Kempo", obwohl modern, hat ihre Auszeichnungen verdient. Im Jahre 1947 in der Präfektur Kagawa geboren, zieht diese Kampfkunst immer mehr Teilnehmer an. "Shorinji Kempo" zählt heutemehr als 220.000 "Experten" in 40 Ländern der Welt. Diese Kampfkunst ist von den akrobatischen Haltungen des Shaolin Kung Fu inspiriert. hat die Shorinji Kampo Kampfkunst ihren Ursprung in Kagawa. Im "Kongo-zen So-honzan Shorinji " Tempel lassen sich die grundlegenden Gesten erlernen.

Praktische Informationen : Adresse/3-1-48, Hondori, Tadotsu-cho, Nakatado-gun, Kagawa Erfahrung/mindestens 5 Teilnehmer.
https://www.shorinjikempo.or.jp/de/


Mini-Kreuzfahrt durch die Stromschnellen in der Kurushima-Straße (Ehime)

Mini-Kreuzfahrt durch die Stromschnellen in der Kurushima-Straße (Ehime)


Die Kurushima-Straße liegt vor der Küste der Stadt Imabari in der Präfektur Ehime und gilt als gefährliches Revier für Segler, da hier eine der größten Gezeitenströmungen Japans herrscht. Auf einer spektakulären Bootstour kann man diesen Stromschnellen so nahe wie möglich kommen und gleichzeitig die erste Dreifach-Hängebrücke der Welt entdecken. Sie besteht aus drei Hängebrücken zwischen Imabari, der Umashima-Insel und Yoshiumi auf der Ōshima-Insel.

Praktische Informationen: Michi no Eki Yoshiumi Iki-iki-kan Adresse/4520-2, Yoshiumicho-myo, Imabari-shi, Ehime
http://www.imabari-shimanami.jp/kurushima/


Frische Luft schnappen bei einer Buggy-Tour, in Kojima, Okayama.

Frische Luft schnappen bei einer Buggy-Tour, in Kojima, Okayama.


Kojima, in der Präfektur Okayama, ist der Ort, an dem die meisten "Made in Japan"-Jeans hergestellt werden. Doch hier locken auch viele touristische Aktivitäten! Die 4-rädrigen Buggys von Kojima Jean Buggy bringen Sie an wilde Orte, die mit dem Auto nicht erreicht werden können. Es ist möglich, mit einem internationalen Führerschein die Buggys auf den nationalen Straßen zu fahren. Während der Fahrt können Sie die "Seto O-hashi Brücke" bewundern, die die Präfekturen Okayama und Kagawa verbindet, oder den nahe gelegenen Berg Washuzan. 

Praktische Informationen :Kojima Jeans BuggyAdresse/4-1, Kojima-ekimae, Kurashiki-shi, Okayama
https://www.heisei-car.jp/global/en/